Wir über uns

 

Liebe Naturfreunde,


im Jahr 2014 wurde unsere NABU-Gruppe Zweibrücken 30 Jahre alt. Angefangen hat es am

17. Februar 1984. Von den 9 Gründungsmitgliedern leben noch und sind im Naturschutz tätig: Peter Emde, Norbert Fakundiny, Bernd Wagner und Gerhard Herz.

Eine lange Zeit ist vergangen, in der sich die Ortsgruppe Zweibrücken im Deutschen Bund für Vogelschutz langsam entwickelt hat.


In den folgenden Jahren wuchs die Mitgliederzahl auf etwa 50. Erste eigene Grundstücke – eingetragen auf die Bezirksgruppe Pfalz – kamen aus der Flurbereinigung im Felsalbetal. Die Grundidee hat sich aus allgemeiner Erfahrung gebildet: langzeitiger nachhaltiger Naturschutz kann nur auf eigenem Gelände auf Dauer geschaffen werden.


Mit der Wende 1989 zum wiedervereinten Deutschland ergab sich ein Problem: Im Osten waren keine offiziellen Naturschutzorganisationen möglich. Naturliebhaber und Fachleute arbeiteten in kleinen privaten Kreisen. Sie schufen einen großen Erfahrungsschatz und gründliche Dokumentationen. Diese Breite war jedoch nicht in einem Bund für Vogelschutz zu integrieren. Die gewünschte Aufnahme in unsere Organisation war nur durch eine Namensänderung möglich, die auch dem wahren Umfang unserer Tätigkeit entsprach: Naturschutzbund Deutschland. Damit haben wir schlagartig viele erfahrene Fachmiglieder gewonnen.


Nach Werbungen in unserem Landesverband und weiteren spontanen Eintritten hat unsere Ortsgruppe inzwischen 1800 Mitglieder und im Eigenbesitz ca. 20 Hektar Land: Eine erfreuliche Bilanz.

So sind auch unsere Aufgabenbereiche und unsere Arbeitseinsätze deutlich gestiegen.


Es lohnt sich im Umweltschutz auch weiter aktiv zu bleiben. Wir laden alle Interessierten zur Mitarbeit ein, zum gemeinsamen Handeln und zur gemeinsamen Freude am Erreichten.


 

i.A. G. Herz


Unser Steckbrief

Gründung:

17.02.1984 als Ortsgruppe Zweibrücken des Deutschen Bundes für Vogelschutz, 1992 Umbenennung des DBV in Naturschutzbund Deutschland (NABU) und damit NABU-Gruppe Zweibrücken.

Zuordnung:

Landesverband NABU Rheinland-Pfalz

Aktionsgebiet:

Das Zuständigkeitsgebiet umfasst 337,99 qkm: die Stadt Zweibrücken, die Verbandsgemeinden Zweibrücken-Land, Thaleischweiler-Fröschen und Wallhalben.

Vorsitzende:

1984  bis 1994 Gerd Hack, Walshausen

1994 bis heute Dr. Gerhard Herz, Zweibrücken

Mitglieder:

Der NABU-Zweibrücken hat zur Zeit ca.1800 Mitglieder

Jugendgruppe:

Betreut durch Gabriele Poller, Ingrid Beck, beide Rieschweiler und ztw. Fredericke                Dettmann, Dellfeld in Zusammenarbeit mit dem Imkerverein Zweibrücken werden Kinder und Jugendliche an die Natur heran geführt.

Aufgaben:

Aus anfänglichem Vogelschutz wurde eine dauerhafte Pflege von Lebensräumen und        Schutzgebieten.

Unterstützt von Spenden und Zuschüssen erwerben wir seit 1985 schützenswerte              Biotope - bis heute betreuen wir 3 Schutzgebiete von zusammen ca. 22 ha Fläche.

Schutzgebiete:

Feuchtgebiet mit Mähwiese im Battweiler Tal

Talaue an der Felsalbe bei der Kirschbacher Mühle

Feuchtgebiet mit Mähwiese im Mauschbacher Bruch

Aktivitäten:

(Alle Aktivitäten beruhen auf Ehrenamtlicher Basis):

Pflegeeinsätze auf unseren Grundstücken.

Umbau Trafohaus Walshausen in ein Vogelhaus

Exkursionen in besondere Biotope und Zugvogelrastgebiete

Vogel-und naturkundliche Wanderungen

Naturkundliche Fachvorträge

Vorsitz und Teilnahme im Naturschutzbeirat der Stadt Zweibrücken und                              Kreisverwaltung Südwestpfalz

Stellungnahmen zu Planungsvorhaben nach § 60 Bundes-Naturschutzgesetz

Projekte:

Amphibienschutz im gesamten Arbeitsbereich

Libellenschutz in unseren Schutzgebieten

Erhalt des Lebensraumes des Eisvogels im Hornbachtal mit Nebentälern

Wiederansiedlung des Weißstorches im Hornbachtal

Wiederansiedlung von Bekassinen im Hornbachtal

Beweidungsprojekt Mauschbacher Bruch mit Highland Cattles und Konikpferden

Vogelschutz im gesamten Arbeitsbereich

Fledermausschutz im gesamten Arbeitsbereich


Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Der Waldkauz, Vogel des Jahres 2017

Machen Sie uns stark

Online spenden