im Januar 2016

 

 

 

 

 

Liebes NABU-Mitglied!

 

 

 

 

 

Heute erhalten Sie das Halbjahresprogramm 1/2016. An diesem Programm sehen Sie, was der NABU ist und was Sie als Mitglied davon haben: Information über unsere Natur und Umwelt;  Möglichkeit, auf dem NABU-eigenen Gelände aktiv am Natur- und Umweltschutz mitzuarbeiten; Bestandsaufnahme, was noch da ist und wie sich die Bestände verändert haben; das alles im geselligen Kreis Gleichgesinnter. Ihr Vorstand ist auf dieses vielfältige Programm stolz.

 

 

 

Der NABU hat in den letzten Jahren einiges erreicht. Das zu erhalten, kostet Mühe und Energie. Das sollte es uns allen wert sein. Die aktive Arbeit konzentriert sich dabei leider auf einige wenige Aktive. Zum guten Teil gehören diese der Generation Ü60 und noch älter an. Um das Erreichte zu erhalten und zu pflegen, möchten wir die Aktivitäten breiter streuen und auf mehr und auch jüngere Schultern verteilen. Die NABU-Ortsgruppe Zweibrücken hat zur Zeit 1599 Mitglieder. An den Aktivitäten des NABU beteiligt sich aber nur ein Bruchteil der Mitglieder (10-15).

 

 

 

Deshalb möchten wir mit  Hilfe eines Fragebogens herausfinden, ob es nicht noch mehr NABU-Mitglieder gibt, die zur aktiven Mitarbeit bereit wären. Nun kann nicht jeder jedes. Der Fragebogen soll Ihnen die Möglichkeit geben, sich selbst zu fragen und uns mitzuteilen, welches Ihre speziellen Interessensgebiete, Ihre besonderen Fähigkeiten sind und in welchen Belangen Sie sich eine aktive Mitarbeit beim NABU vorstellen könnten. Das kann die Teilnahme an Landschaftspflege/Arbeitseinsätzen, die Naturbeobachtung an Ihrem Wohnort und die Berichterstattung darüber sowie die Mitarbeit bei Naturbestandsaufnahmen  umfassen. Wenn Sie im ländlichen Umland von Zweibrücken wohnen, könnten Sie  ein Vermittler werden, der dem NABU hilft, auch dort örtliche Vereine zum Beispiel bei einer Vogelstimmenwanderung und einer naturkundlichen Exkursion zu unterstützen.

 

 

 

Nicht zu Letzt gilt es, bei der nächsten Generation um Verständnis für die Notwendigkeit von  Umwelt- und Naturschutz zu werben.

 

 

 

 

 

Mit besten Wünschen für ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2016

 

 

 

 

 

Ihr Vorstand

 

 

 

 

 

Zum Fragebogen